Wird mein Motorsägenkurs anerkannt?

Ob eine Motorsägenkurs-Teilnahmebescheinigung anerkannt wird oder nicht, kann nicht pauschal beantwortet werden.
Das hat zwei Ursachen: 

  1. Welchen Kurs Sie besucht haben und nach welchen Standards dieser Kurs durchgeführt wurde.
    Für Motorsägenkurse gibt es sehr viele Möglichkeiten entsprechende Kurse zu gestalten. Letztlich heißen alle dann Motorsägenkurs, Kettensägenführerschein, Basis- oder Grundlehrgang für Motorsägen oder irgendeine weitere Bezeichnung. Welcher Kurs nun mit welchem vergleichbar ist und daher als „anerkannt“ gilt, ist in der Praxis nicht immer einfach zu unterscheiden und wird daher unterschiedlich gehandhabt.
  2. Es gibt wenige einheitliche Regelungen zur Anerkennung.
    Jeder Waldbesitzer kann grundsätzlich für seinen Wald entscheiden, ob ein Motorsägenkurs von Selbstwerbern verlangt wird, oder nicht. Sollte ein Waldbesitzer entscheiden, dass die Teilnahme an einem Kurs nachzuweisen ist, kann er auch festlegen, welcher Kurs und nach welchen Standards dieser gemacht werden soll, um für eine spätere Anerkennung zu genügen. Eine bundesweit einheitliche Regelung gibt es nicht. Es gibt sogar Regionen, in denen nicht einmal landkreisweit einheitliche Regelungen vorliegen.
    In zertifizierten Waldbeständen wird i. d. R. immer ein Motorsägenkurs benötigt.

Um eine verlässliche Antwort auf die Frage nach der Anerkennung Ihrer Motorsägenkurses zu bekommen, empfehlen wir Ihnen sich direkt an die Stelle zu wenden, die denn Motorsägenkurs anerkennen soll. In den meisten Fällen ist das das Forstamt bei Ihnen vor Ort.

Interner Bereich

Aktuell sind 168 Gäste und ein Mitglied online