Charta für Holz 2.0

Drucken

Charta für Holz 2.0 das KWF ist dabei

Das KWF ist mit zwei Personen in den Arbeitsgruppen (AG) der Charta vertreten s. u., gern können sie uns auf den Charta Prozess ansprechen.

AG Ressource Wald und Holz (Seeling)

AG Material- und Energieeffizienz (Heinrich)

Grundsätzliches:

Die Charta für Holz 2.0 ist im Sinne des Klimaschutzplans 2050 auf Dauer angelegt (S. 52).

In diesem Sinne ist die Charta ein Meilenstein um diese Ziel zu erreichen. Im Rahmen der Charta sollen Maßnahmen entwickelt werden, die den Beitrag nachhaltiger Holzverwendung zu Erreichung der Klimaschutzziele stärken. Das BMEL fungiert als Initiator und Koordinator, zusätzlich wird der Prozess mit den Mitteln der Projektförderung unterstütz über das „Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe“ und den „Waldklimafonds“. Das Charta-Management erfolgt über die FNR.

Grundsätze und Leitplanken:

Prioritäre Handlungsfelder:

Jedem Handlungsfeld ist eine Arbeitsgruppe zugeordnet (je AG 12 Experten), diese werden von der Steuerungsgruppe (StG) koordiniert, darüber hinaus hat die StG noch folgende weitere Aufgaben:

Arbeitsgruppen sind:

Querschnittsthema: Forschung und Entwicklung