• kwf01.jpg
  • Esche.jpg
  • 020_.jpg
  • web_IMAG0013.jpg
  • kwf02.jpg
  • kwf03.jpg
  • 240_.jpg
  • 400.jpg
  • navi_harvest.jpg
  • buche.jpg
  • Impression.jpg
  • web_Eichenbestand_01.jpg

FPA-Kurzfassung

Der Forsttechnische Prüfausschuss (FPA) im KWF

Älter als das KWF wurde der FPA gegründet, um die hohen Unfallzahlen im Umfeld der Waldarbeit durch eine qualifizierte Begutachtung von Forsttechnik und forstlicher Arbeitsmittel zu senken. Durch die Beurteilung des Gebrauchswertes wurden der forstlichen Praxis u.a. wichtige Informationen über die Arbeitssicherheit, Ergonomie, Umweltverträglichkeit und Dauerhaftigkeit der untersuchten Objekte gegeben. Besonders gebrauchswerte Objekte wurden und werden zudem mit dem Urteil "FPA-anerkannt" und einem entsprechenden Qualitätszeichen ausgezeichnet. Heute ist der FPA in das KWF eingegliedert, ist aber auf Basis der aktuellen Satzung und Prüfordnung nach wie vor hinsichtlich der Auszeichnung von Objekten eigenständig. Der FPA bedient sich der Untersuchungsergebnisse, die das KWF im Rahmen seines Langzeitmonitorings von Forsttechnik erarbeitet und vergibt aktuell folgende Qualitätszeichen:

KWF Profi ab 01012010Gebrauchswert - Profi

Forsttechnische Arbeitsmittel, die das KWF umfassend untersucht hat, werden mit dem Label "KWF-PROFI" ausgezeichnet. Sie entsprechen allen Anforderungen nach dem Stand der Technik. Dazu gehören die Standards der Arbeitssicherheit, Ergonomie, Umweltverträglichkeit und Dauerhaftigkeit. Die Untersuchungen umfassen technische Messungen, den forstlichen Einsatz und Praxisumfragen. Bei positivem Ergebnis beschließt der zuständige FPA-Ausschuss über das Urteil "FPA-anerkannt" - wenn erforderlich, auch über Auflagen für notwendige Nachbesserungen. Zu jeder erfolgreichen Untersuchung finden Sie einen Bericht auf unserer Website. Von dort können die Berichte betrachtet oder heruntergeladen werden. Auf Anforderung werden werden Ihnen die Berichte auch einzeln zugesandt. Sie enthalten die Ergebnisse und eine "Beurteilung kurzgefasst" sowie zusätzliche Hinweise zu Einsatzbereich und Einsatzschwerpunkt des Produktes. Das neue Label als Ergebnis der KWF-Profi-Untersuchung ersetzt das bisher gebräuchliche Zeichen "KWF-Gebrauchswert" und das ältere FPA-Zeichen (FPA = Forsttechnischer Prüfausschuss des KWF) - seit über 50 Jahren das Markenzeichen für geprüfte Forsttechnik! Das neue Zeichen ist inhaltlich identisch, weist zugleich aber durch das KWF-Logo auf die untersuchende Stelle hin.

 

KWF Standard ab 01012010Gebrauchswert - Standard

Die 2010 eingeführte KWF-Standard-Untersuchung mündet in dem Label „KWF-STANDARD“. Alle Objekte – sowohl in der PROFI- als auch der STANDARD-Untersuchung – durchlaufen eine Gebrauchswertuntersuchung. Alle Sicherheitsaspekte müssen in jedem Fall vollumfänglich erfüllt werden, um eines der beiden KWF-Gebrauchswertzeichen zu erhalten. Das KWF-Label „STANDARD“ ist speziell für Produkte vorgesehen, die sich von den hohen Ansprüchen eines professionellen forstlichen Einsatzes abgrenzen. Insofern unterscheiden sich die beiden Untersuchungen im Umfang und der Länge des Praxiseinsatzes. Ferner beziehen sich die Unterschiede – je nach Produktgruppe – auf die verwendeten Materialien, Tragekomfort, Leistungsgewichte, Bedienkomfort und ähnliches. Die Kriterien hierfür sind für die meisten Produktgruppen bereits festgelegt und werden immer wieder dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Dank der neuen „KWF-STANDARD-Untersuchung“ kann sich der Gelegenheitsnutzer – beispielsweise ein Brennholzselbstwerber o.ä. – auf geprüfte Sicherheit in einem für seine Zwecke ansprechendem Preissegment verlassen.

 

Interner Bereich

Aktuell sind 268 Gäste und keine Mitglieder online