Logo 18 Tagung transp webForstwirtschaft erleben
01. - 04 Juli 2020, Schwarzenborn, Hessen

  • KWF_Tagung_2020007_web.jpg
  • logo20transp.png
  • KWF_Tagung_2020006_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020002_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020004_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020008_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020005_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020001_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020003_web.jpg

KWF-Fachausschuss "Geräte & Werkzeuge" zeichnet sechs neue Geräte für den professionellen Gebrauch aus

Pressemitteilung 12/2019

Die Mitglieder des Fachausschusses "Geräte & Werkzeuge" des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) trafen sich am 16. und 17. Oktober zur Herbstsitzung in Groß-Umstadt. Dabei wurden sechs neue Gebrauchswertzeichen "KWF-Profi" vergeben. Für 30 Produkte wurde die Anerkennung verlängert.

Unter der Leitung des Vorsitzenden des Fachausschusses, Dr. Sebastian Paar, begutachtete der Ausschuss neu untersuchte forstliche Geräte und Werkzeuge. Dazu wurden die Praxisberichte aus den KWF-Außenstellen ausgewertet und die Ergebnisse der intensiven sicherheitstechnischen Überprüfungen auf den Prüfständen in der KWF-Zentralstelle einbezogen.

Von den angemeldeten Neuprüfungen wurden zwei Motorkettensägen, eine Akkupflegesäge, ein Akkuhochentaster und eine Messkluppe mit "KWF-Profi" ausgezeichnet. Die Sprühfarbe „Stong Marker neu“ von Soppec S.A. erhielt das KWF-Test-Zeichen.

Die mechanische Fällhilfe, „Mechanischer Fällkeil 20 to“ der Firma Koller Forsttechnik, wurde in der Version 2019 durch den Fachausschuss zugelassen. Sie ist zum Fällen von mittelstarkem Holz, bzw. Bäumen mit leichtem Rückhang gut geeignet. Der Fällkeil unterscheidet sich in seiner Bauart von anderen Fällhilfen vor allem durch seine Eindrehrichtung - nach links - und dadurch, dass nur ein einziges umlaufendes Spreizblech zum Einsatz kommt.

Die Motorkettensägen „MS 201 C“ und „MS 201 T“ von Stihl sind bereits in der Vergangenheit mit „KWF-Profi“ ausgezeichnet worden. Zur Einhaltung neuer Abgasvorschriften wurde das Gerät überarbeitet. Bei beiden Geräten wurde dabei u.a. die Nenndrehzahl von 10.000 U/min auf 10.500 U/min erhöht.

Die Akkupflegesäge „530iPX“ der Firma Husqvarna ist für Trenndurchmesser bis ca. 15 cm im Nadelholz und bis 10 cm im Laubholz sowie Baumhöhen von zwei bis acht Meter geeignet. Geprüft wurde mit integriertem Akku „Type BLi200“. Mit einer Akkuladung kann in der Jungwuchspflege ca. eine Stunde gearbeitet werden. Davon die Pflegesäge auch zum Freischneiden von Rückegassen einzusetzen, wurde – aufgrund der Erfahrungen aus den Praxiseinsätzen - abgeraten. Mit den gängigen Arbeitsverfahren ist ein waagrechter bodennaher Schnitt nicht möglich. Die zurückbleibenden Stubben können mit ihren exponierten, scharfen Kanten die Reifen der Arbeitsmaschinen beschädigen. Zusätzlich wurde empfohlen ein geeignetes Tragesystem bei der Arbeit zu verwenden. Das wurde dem KWF allerdings nicht vorgestellt.

Der Akkuhochentaster, „530iPT5“ von Husqvarna ist für den professionellen Einsatz in der Baumpflege und Wertästung geeignet. Auch das Zurückschneiden von Ästen in Garten- und Landschaftspflege sowie im Jagdbetrieb ist ein mögliches Einsatzgebiet. Arbeitsbereiche bis in fünf Meter Höhe sind gut erreichbar. Bauartbedingt weisen alle Hochentastern dieser Länge eine Kopflastigkeit auf – so auch dieser. Zum ergonomischen Arbeiten, wird ein geeignetes Tragesystem empfohlen. Ohne ein solches System führten die Arbeiten im Praxiseinsatz zur vergleichsweise schnellen Ermüdung der Anwender. Dem KWF wurde ein solches Tragesystem nicht vorgestellt.

Die Messkluppe „Signumat MK 4 premium“ der Firma Latschbacher wurde in den Ausführungen 60 cm, 80 cm und 100 cm vom KWF zugelassen. Die leichte Bauart und der ausgewogene Schwerpunkt wurden in den Praxiseinsätzen positiv hervorgehoben. Das Gerät ist zur Durchmesserermittlung von Rundholz gut geeignet.

Die Prüfberichte zu den genannten Produkten stehen in Kürze online zur Verfügung. Sie enthalten die Ergebnisse der technischen Messungen und die Bewertungen aus den Praxiseinsätzen.

Die nächste Sitzung des Prüfausschusses findet am 27. und 28. April 2020 in Traunkirchen (Österreich) statt.

3648 Zeichen (mit Leerzeichen)

P. Harbauer

Hintergrund:
Seit 1962 untersucht das KWF forstliche Entwicklungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Verfahrenstechnik mittels technischen Überprüfungen und Langzeit-Monitoring im praktischen forstlichen Einsatz. Das KWF trägt damit aktiv zum Schutz von Verbrauchern und der Umwelt bei. In dieser Zeit sind über 22.000 Produkte geprüft worden.

Druckfähige Fotos der neu geprüften Produkte:

Koller Forsttechnik - Mechanischer Fällkeil 20 to
Stihl - MS 201 C
Stihl - MS 201 C
Stihl - MS 201 T
Stihl - MS 201 T
Husqvarna - 530iPX
Husqvarna - 530iPX
Husqvarna - 530iPT5
Latschbacher - Signumat MK 4 premium
Latschbacher - Signumat MK 4 premium
Soppec S.A. - Stong Marker neu

Interner Bereich

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online