• kwf03.jpg
  • Esche.jpg
  • kwf02.jpg
  • web_Eichenbestand_01.jpg
  • Impression.jpg
  • 020_.jpg
  • 400.jpg
  • web_IMAG0013.jpg
  • 240_.jpg
  • navi_harvest.jpg
  • buche.jpg
  • kwf01.jpg

5. KWF-Thementage setzen Fokus auf technische Lösungen zur Walderschließung

Gestiegene Anforderungen an die Erschließungssysteme seitens der Holzlogistik, aber auch durch Gesellschaft und Naturschutz

Pressemitteilung 14/2018

Die 5. KWF-Thementage finden am 26. und 27. Juni 2019 in Mittelhessen statt. Die Fokusthemen sind aktuelle technische Aspekte der Walderschließung. Bei der Fachveranstaltung bei Richberg (Schwalm-Eder-Kreis) werden aktuelle technische Verfahren zur Feinerschließung, zum Wegebau, zur Unterhaltung und Pflege von Waldwegen sowie Geräte, Werkzeuge und Hilfsmittel vorgestellt. Mit neutral moderierten Praxisdemonstrationen wird deren praktische Anwendung gezeigt. Themenbezogene Produktpräsentationen sowie Fachforen runden das Programm ab. Das Angebot richtet sich an Akteure der Bereiche Walderschließung und Holztransport in allen Besitzgrößen und Eigentumsarten sowie an Unternehmer und Dienstleister aus den Bereichen Forst, Umwelt- und Kommunaltechnik.

„Die Anforderungen an die Erschließungssysteme im Wald seitens der Holzlogistik, aber auch durch Gesellschaft und Naturschutz steigen zunehmend. Das Thema Walderschließung steht daher in jüngster Zeit wieder im Fokus“, begründet Thomas Wehner, Projektleiter der KWF-Thementage die Wahl des Schwerpunktthemas für 2019. Eine fundierte Erschließung mit Waldwegen und gut geplanten Rückegassen sei die Grundlage für eine effiziente Bewirtschaftung unserer Wälder.

Die fachlichen Grundlagen erarbeiten die Experten des neu berufenen KWF-Arbeitsausschusses „Walderschließung“. Schwerpunkte der Veranstaltung sind: Erschließungskonzepte, -systeme, Hilfsmittel und Planungstools; Pflege, Instandhaltung, Neu-, Aus- und Rückbau von Waldwegen; Dimensionierung, Prüfung und Instandsetzung von Brücken, Durchlässen u.ä.; Anlage, Erfassung, Dokumentation, Erhaltung von Rückegassen und Maschinenwegen; Digitalisierung durch Fernerkundung und Navigation; Maschinen und Anbaugeräte zur rationellen Wege- und Böschungspflege; Genehmigung und Förderung von Waldwegen.

Die Besucher der Thementage haben die Gelegenheit die Themenschwerpunkte mit erfahrenen Fachleuten im Rahmen von umfangreichen Praxisdemonstrationen und Diskussionsforen zu diskutieren. Weitere externe Partner und kooperierende Unternehmen zeigen den aktuellen Stand der Technik und runden das Angebot mit Produktpräsentationen ab.

Zur weiteren inhaltlichen Vorbereitung veranstaltet das KWF am 29. November in Groß-Umstadt einen Workshop. Bei diesem Arbeitstreffen werden Aufgabenstellungen zu den Schwerpunktbereichen in Arbeitsgruppen identifiziert und zur Präsentation an den Thementagen aufbereitet.

2412 Zeichen (mit Leerzeichen)

Weitere Informationen unter: www.kwf-thementage.de

P. Harbauer

Interner Bereich

Aktuell sind 344 Gäste und keine Mitglieder online