Logo 18 Tagung transp webForstwirtschaft erleben
01. - 04 Juli 2020, Schwarzenborn, Hessen

  • KWF_Tagung_2020008_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020006_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020001_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020004_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020003_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020007_web.jpg
  • logo20transp.png
  • KWF_Tagung_2020002_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020005_web.jpg

KWF-Firmenbeirat tagte in Groß-Umstadt

Firmen wollen ihr Engagement im KWF verstärken

Von: Pressemitteilung 37/2009

Der Firmenbeirat des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) tagte am 22. September in Groß-Umstadt. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Möglichkeiten für ein stärkeres Engagement im KWF, die KWF-Maschinenstatistik, die KWF-Tagung 2012 und andere Messeprojekte. Die Vertreter der Firmen wurden außerdem über die Umsetzung der Ergebnisse aus dem Zukunftsworkshop im KWF und die aktuell laufenden Projekte informiert.

 

Die Hersteller und Händler von Forsttechnik und Forstausrüstung sowie die Forstlichen Dienstleister bekundeten im Verlauf der Sitzung großes Interesse an einer stärkeren Rolle als Berater des KWF. Sie regten an, die Zusammenarbeit noch weiter zu intensivieren. Nach Vorstellung seiner Mitglieder könnte der KWF-Firmenbeirat den Vorstand und die Geschäftsführung des KWF verstärkt über aktuelle Entwicklungen informieren und dabei Impulse für die Facharbeit setzen. Damit soll sichergestellt werden, dass firmenrelevante Themen zeitnah aufgegriffen werden. Der Firmenbeirat hat außerdem großes Interesse daran das KWF noch stärker als Mittler zwischen Firmen und Waldbesitz einzusetzen. Die Entwickler von Forsttechnik und –ausrüstung könnten so noch besser auf die Bedürfnisse des Waldbesitzes reagieren.

Für die Bereiche Prüfung und Zertifizierung bleiben selbstverständlich allein die KWF-Zentralstelle und die Prüfausschüsse zuständig.

Ein weiteres Thema der Sitzung war die Forstmaschinenstatistik des KWF. Besonders für den Vortrag des Leiters der KWF-Informationszentrale Dr. Reiner Hofmann waren die Vertreter der Großmaschinenhersteller und -importeure John Deere, Wahlers Forsttechnik GmbH, Komatsu, HSM und Otzberger Forstmaschinen GmbH nach Groß-Umstadt gereist. Hofmann stellte den Firmenvertretern die aktuelle Maschinenstatistik einschließlich der Melderoutinen und der Verfahren zur Anonymisierung der Daten noch einmal im Detail vor. Er stellte außerdem die geplante Erweiterung der KWF-Forstmaschinenstatistik und neue Erhebungsmethoden zur Diskussion.

Hofmann gab abschließend einen Einblick in den Stand der Planungen für die KWF-Tagung 2012 in Baden-Württemberg. Der terminliche Ablauf für die kommenden zwei Jahre wurde vorgestellt. Zudem wurden die Kriterien zur Geländeauswahl und die theoretisch denkbaren Regionen erläutert. Die aktuell laufenden Messeprojekte Interforst 2010 und Eko-Las 2010 wurden ebenfalls den Firmen präsentiert.

Einer der beiden Sprecher des KWF-Firmenbeirates Ralf Dreeke zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen der Sitzung: „Ich hoffe, dass unsere Vorschläge auf der Sitzung des KWF-Vorstandes am kommenden Dienstag Zustimmung finden“.

2624 Zeichen (mit Leerzeichen)

Peter Harbauer

Druckfähiges Foto:

Interner Bereich

Aktuell sind 136 Gäste und keine Mitglieder online