Ersterfassung für NavLog abgeschlossen

NavLog Version 1.0 ab 18. Oktober verfügbar

Pressemitteilung 25/2010

Die NavLog GmbH hat mit Mitte des Monats Oktober die Ersterfassung der Waldwegedaten abgeschlossen. Die Waldwege sind dann bundeseinheitlich klassifiziert und an das öffentliche Straßennetz angeschlossen. Damit ist der NavLog Datensatz erstmals in einer bundesweiten Version erhältlich. Die NavLog Version 1.0 ist ab dem 18. Oktober verfügbar.

 

Am 15. Oktober liegen ca. 2,4 Millionen Objekte auf der Datenbank der NavLog GmbH. Dies entspricht einer Wegelänge von ca. 380.000 Kilometer LKW-befahrbaren Waldwegen und zusätzlich 70.000 Kilometer sonstigen Wegen. Damit ist es möglich die NavLog Version 1.0 ab dem 18. Oktober über IT-Partner oder die NavLog GmbH direkt zu beziehen. Die Daten werden dann im Rahmen eines mit den Gesellschaftern abgestimmten Geschäftsmodells (vgl. KWF-Pressemitteilung 14/09) vertrieben.

Besonderheit des nun fertig gestellten und routingfähigen Datensatzes ist die bundeseinheitliche digitale Beschreibung der Waldwege für das Befahren mit Holz-LKW. Erstmals gehören unterschiedliche Klassifizierungen in verschiedenen Bundesländern der Vergangenheit an. Nach derzeitigen Vertragsabschlüssen mit Vertretern der Holzindustrie werden ca. 15 Millionen Festmeter über klassifizierte NavLog Wege abgefahren.

„Wir hoffen, dass der Datensatz eine rege Verwendung finden wird und bedanken uns bei allen Beteiligten, die NavLog seit der Gründung, im Jahr 2005, unterstützt haben“, sagt Bernhard Hauck, Geschäftsführer der NavLog GmbH. „Das Erstellen der Version 1.0 zum jetzigen Zeitpunkt war auch möglich, weil die Optimierungsnotwendigkeit bei der Logistikkette Forst und Holz notwendiger ist denn je. Durch das Bereitstellen des Datensatzes erwarten wir eine Vielzahl von Weiterentwicklungen und Lösungen im Bereich der forstlichen Logistik“.

Vor erhöhten Erwartungen sei aber gewarnt, so Hauck, gerade in der Anfangsphase sind die Daten vermutlich nicht zu 100 Prozent fehlerfrei. Nach derzeitigen Schätzungen wird das formale Fehlerprozent bundesweit unter 4 Prozent liegen. NavLog ist aber ein lebender Datensatz. Er kann und wird, z.B. über die WMS-Dienste, tagesaktuell gepflegt und zur Verfügung gestellt.

2132 Zeichen (mit Leerzeichen)

Peter Harbauer

Hintergrund:
Der zusammengestellte Datenbestand ist das Ergebnis des Navigationsprojektes, das Forst- und Holzwirtschaft gemeinsam mit der Gründung der NavLog GmbH ins Leben gerufen haben. Die Aufgabe von NavLog ist es, einen routingfähigen, Grenz- und Waldbesitzarten übergreifenden Datensatz für die Optimierung der Logistikkette von der Forstwirtschaft zur Holzindustrie zu schaffen.
Als Gesellschafter vertreten bei der NavLog GmbH die Interessen der Forstseite: die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), der deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB), und das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF). Die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) vertritt die Interessen der Holzindustrie. Neben den Spitzenverbänden aller Waldbesitzarten sind die forstlichen Datenlieferanten im forstlichen Beirat der NavLog organisiert. Partner der Holzindustrie sind die Firmen Egger, Pollmeier, Rettenmeier, ZS Holz, Thosca und Pollmeier.

Druckfähiges Logo:

Interner Bereich

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online