• web_Eichenbestand_01.jpg
  • 020_.jpg
  • kwf01.jpg
  • web_IMAG0013.jpg
  • kwf03.jpg
  • buche.jpg
  • 400.jpg
  • navi_harvest.jpg
  • Impression.jpg
  • Esche.jpg
  • 240_.jpg
  • kwf02.jpg

pikto schulungWissen

Das KWF vermittelt einer breiten Öffentlichkeit forstfachliches Wissen durch Informationsmaterialien, Medien, Workshops, Seminare und Sonderschauen

pikto researchForschung

Seit über 60 Jahren untersucht das KWF Entwicklungen im Bereich Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Verfahrenstechnik.

pikto projekteVeranstaltungen

Die Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft werden u.a. in Workshops, Seminaren, Exkursionen sowie forstfachlichen Sonderschauen diskutiert.

19.7.2018 Interforst 2018 - proSILWA-Werkstatt

Gemeinsam zu mehr Sicherheit & Gesundheit in Forstunternehmen

proSILWA-Werkstatt 2018

19. Juli 2018, Messe München im Rahmen der INTERFORST 2018


Waldarbeit ist nach wie vor eine der gefährlichsten Berufstätigkeiten, obgleich vielfältiger Anstrengungen, die Häufigkeit von Arbeitsunfällen bei der Waldarbeit zu verringern und arbeitsbedingten Erkrankungen vorzubeugen. Besonders gefährdet sind Menschen, die in Forstunternehmen arbeiten, in denen es an systematischem Arbeitsschutz häufig mangelt.

Ziel des Projekts proSILWA ist es, wirksame, in Forstunternehmen umsetzbare, den jeweiligen Situationen und Bedürfnissen angepasste und von Betroffenen akzeptierte Konzepte zur Verbesserung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung zu entwickeln.

Nachdem die Analyse der aktuellen Situation in den Partnerunternehmen abgeschlossen ist und die Ergebnisse vorlagen, fand die Phase der konkreten Planung von bedarfsgerechten und situationsbezogenen Maßnahmen statt. Die Partnerunternehmen haben nun begonnen, Maßnahmen zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit umzusetzen. Die Idee des proSILWA-Konzepts – Herleitung von wirksamen, individuellen Maßnahmen auf der Basis einer gründlichen Situationsbeschreibung – wird in den Praxisversuchen eindrucksvoll bestätigt und zeigt sich erfolgversprechend für die gesamte Branche forstlicher Dienstleistungsunternehmen.

In Fachgesprächen mit einem intensiven Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft wollen wir die Weichen dahin stellen, dass die Ergebnisse aus proSILWA zum Nutzen aller Forstunternehmen den Weg in die Praxis finden. Daher veranstaltet das KWF e.V. gemeinsam mit seinen Projektpartnern im Rahmen der kommenden Interforst (18.-22. Juli 2018) am 19. Juli die proSILWA-Werkstatt „Gemeinsam zu mehr Sicherheit und Gesundheit in Forstunternehmen“.

Wer ist angesprochen?

• Forstunternehmer
• Waldarbeiter und ihre Interessenvertreter
• Arbeitsschutzexperten der Unfallversicherungsträger
• Betriebliche und gewerbliche Arbeitsschutzexperten
• Waldbesitzer
• Forscher und Wissenschaftler, die zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit bei der Waldarbeit beitragen.


Wir laden auch Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

Ihr proSILWA-Team

 


Gemeinsam zu mehr Sicherheit und Gesundheit in Forstunternehmen - proSILWA-Werkstatt 2018

Programm

10:00 -11:30 Sicherheit und Gesundheit in Forstunternehmen

proSILWA – ein Prozess zu Sicherheit und Gesundheit
Einführung
Prof. Dr. Ute Seeling, Dr. Edgar Kastenholz (KWF)


Prävention in kleinen und kleinsten Betrieben ist machbar! Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben
Dr. Albert Ritter (FBT - Forschung, Beratung, Training )


Sicherheit und Gesundheit als betriebliche Erfolgsfaktoren - Ziele und Maßnahmen in einem Forstunternehmen
Holger Schwarz (claus rodenberg waldkontor gmbh)


Überzeugen durch Kompetenz - Erfahrungen aus der Präventionsberatung der SVLFG
Konrad Scholzen (SVLFG)

 

Im Anschluss: Gute Praxis in Forstunternehmen

Ein Rundtischgespräch mit Dr. Albert Ritter, Dietmar Reith, Klaus Klugmann, Prof. Dr. Rüdiger Trimpop

Moderation: Prof. Dr. Martin Schmauder (TU Dresden)

 

11:30 - 12.00 Kleiner Mittagsimbiss

12:00-13:30 Partnerschaftlich zu Präventionskultur
In moderierten Themeninseln werden Lösungsansätze zu folgenden Fragen diskutiert:

• Wie und wozu starten wir eine dauerhafte Präventionskultur?
• Wie können Präventionsakteure (z.B. SVLFG) Forstunternehmen wirksam unterstützen?
• Wie fördern wir die Kooperation zwischen Auftraggebern und Forstunternehmern?
• Wie verbessern wir Arbeitssicherheit und Gesundheit branchenweit?
• Was erwarten Forstunternehmen von Wissenschaft und Forschung?

13:30-14:00 Zusammenfassung der Diskussionsergebnisse, Folgerungen und Empfehlungen.
Dr. Edgar Kastenholz, Dr. Andrea Teutenberg (KWF)


Organisatorische Hinweise
Veranstaltungsort: Messe München, Raum B61, 1. Obergeschoss
Veranstalter und Kontakt: Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF)
Ansprechpartner: Dr. Andrea Teutenberg; Tel.: 06078 785 76 - Edgar Kastenholz edgar.kastenholz@kwf-online.de

Keine Teilnahmekosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Ein kleiner Mittagsimbiss wird gereicht. Für den Zugang zum Konferenzraum ist eine gültige Eintrittskarte zur INTERFORST 2018 erforderlich.

Diese Werkstatt wird im Rahmen des Projekts proSILWA durchgeführt, das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderschwerpunktes „Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen“ im FuE -Programm "Zukunft der Arbeit" als Teil des Dachprogramms "Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen" gefördert wird.


Hinweise zum Datenschutz
Mit der Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten für die o.g. Veranstaltung gespeichert werden. Bei Fragen zum Datenschutz nutzen Sie bitte datenschutz@kwf-online.de.

Interner Bereich

Aktuell sind 159 Gäste und keine Mitglieder online