Thementage 2017

am 27. & 28. September 2017
Paaren im Glien (Brandenburg)

  • 160610KWF243.JPG
  • 160610KWF159.JPG
  • 160611KWF185.JPG
  • 160611KWF274.JPG
  • 160611KWF305.JPG
  • 160612KWF197.JPG
  • 160610KWF185.JPG
  • 160611KWF308.JPG
  • Thementage_2017.gif
  • 160611KWF310.JPG
  • 160610KWF280.JPG
  • 160610KWF192.JPG
  • 160610KWF254.JPG

Aktuelle Unfallzahlen im Ländervergleich

Aktuelle Unfallstatistiken im Ländervergleich

Die vorliegenden Zahlen beziehen sich auf Unfälle von Forstwirten/innen der Landesforstbetriebe, Landesforstverwaltungen und Bundesforst. Unfallstatistiken der Unfälle von Beschäftigen privater Forstbetriebe führt die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

 

Absolute Unfallzahlen 2015

KWF Unfall Abs* Sachsen-Anhalt: bisher keine Daten

Die absoluten Unfallzahlen sind nicht dafür geeignet Trends im Unfallgeschehen festzustellen. Wie viel Waldarbeiter in einem Jahr verunfallen, hängt im Wesentlichen davon ab, wie viele Menschen im Wald arbeiten und viele Stunden sie produktiv sind. In den folgenden zwei Grafiken werden die absoluten Unfallzahlen der Gesamtzahl der Waldarbeiter bzw. der geleisteten produktiven Stunden gegenüber gestellt.

Die zwei Grafiken zeigen einerseits die Unfallzahlen pro 1000 Waldarbeiter bzw. pro einer Million produktiver Arbeitsstunden für jede Landesforstverwaltung bzw. jeden Landesforstbetrieb und Bundesforst für 2015 (grüner Balken). Auf der anderen Seite sind verschiedene Mittelwerte dargestellt. Die blauen Balken geben an wie viele Waldarbeiter pro Jahr im Durchschnitt von 2007 bis 2014 in den jeweiligen Institutionen pro 1000 Waldarbeiter bzw. pro einer Million produktiver Arbeitsstunden verunfallt sind. Die grün gestrichelte Linie gibt an wie hoch die Unfallzahlen (pro 1000 Waldarbeiter bzw. pro einer Million produktiver Arbeitsstunden) über alle Betriebe bzw. Verwaltungen 2015 waren. Wie viele Unfälle in allen genannten Institutionen durchschnittlich pro Jahr in den Jahren 2007 bis 2014 pro 1000 Waldarbeiter bzw. pro einer Million produktiver Arbeitsstunden passiert sind  zeigt die blau gestrichelte Linie.

 

Arbeitsunfälle pro 1000 Waldarbeiter 2015 im Vergleich mit dem 8-jährigen Mittel

 

KWF Unfall ZR 1000WA 10 * Sachsen-Anhalt: bisher keine Daten für 2015

Durchschnittlich verunfallten pro 1000 Waldarbeiter der Landesforstbetriebe, Landesforstverwaltungen und Bundesforst 88 Waldarbeiter im Jahr 2015. In den Jahren 2007 bis 2014 lag diese Zahl mit durchschnittlich 104 Unfällen pro 1000 Waldarbeiter jährlich deutlich höher. Deutschlandweit lässt sich somit ein Trend zu weniger Unfällen pro Waldarbeiter erkennen. Wie das Diagramm erkennen lässt, trifft dieser Trend jedoch nicht für jedes Bundesland zu.

 

Arbeitsunfälle pro einer Million produktiver Arbeitsstunden 2015 im Vergleich mit dem 8-jährigen Mittel

KWF Unfall ZR MIO* Sachsen-Anhalt: bisher keine Daten für 2015

Der Trend der Unfallzahlen pro einer Millionen produktiver Arbeitsstunden ist deutschlandweit ebenfalls rückläufig. Wobei 2015 durchschnittlich pro einer Millionen produktiver Arbeitsstunden 68 Unfälle passiert sind. Zwischen 2007 und 2014 sind hingegen 79 Waldarbeiter pro einer Millionen produktiver Arbeitsstunden verunfallt.

Interner Bereich

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online