Logo 18 Tagung transp webForstwirtschaft erleben
01. - 04 Juli 2020, Schwarzenborn, Hessen

  • KWF_Tagung_2020005_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020001_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020006_web.jpg
  • logo20transp.png
  • KWF_Tagung_2020004_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020003_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020002_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020008_web.jpg
  • KWF_Tagung_2020007_web.jpg
Tags: ,

Neuer Leitfaden informiert über Pressearbeit, digitale Kommunikation und Veranstaltungsplanung für die Waldbesitzeransprache

Pressemitteilung 15/2018

Das Verbundprojekt KomSilva beschäftigt sich seit gut einem Jahr mit der Entwicklung und dem Einsatz von Kommunikations- und Beratungshilfen für den Privat- und Kommunalwald zur Waldbesitzeransprache sowie zur Intensivierung der forstlichen Öffentlichkeitsarbeit. Bis Januar 2020 werden Kommunikationskonzepte und -mittel erarbeitet, die Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse sowie deren Partner beim Aktivieren von Waldbesitzern und in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen sollen. Dr. Marie Sophie Schmidt ist beim Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) für die Projektkoordination zuständig. Sie berichtet zum Stand der aktuellen Arbeiten.

Gestiegene Anforderungen an die Erschließungssysteme seitens der Holzlogistik, aber auch durch Gesellschaft und Naturschutz

Pressemitteilung 14/2018

Die 5. KWF-Thementage finden am 26. und 27. Juni 2019 in Mittelhessen statt. Die Fokusthemen sind aktuelle technische Aspekte der Walderschließung. Bei der Fachveranstaltung bei Richberg (Schwalm-Eder-Kreis) werden aktuelle technische Verfahren zur Feinerschließung, zum Wegebau, zur Unterhaltung und Pflege von Waldwegen sowie Geräte, Werkzeuge und Hilfsmittel vorgestellt. Mit neutral moderierten Praxisdemonstrationen wird deren praktische Anwendung gezeigt. Themenbezogene Produktpräsentationen sowie Fachforen runden das Programm ab. Das Angebot richtet sich an Akteure der Bereiche Walderschließung und Holztransport in allen Besitzgrößen und Eigentumsarten sowie an Unternehmer und Dienstleister aus den Bereichen Forst, Umwelt- und Kommunaltechnik.

57 regionale und bodenständige Rezepte der Waldschulen

Pressemitteilung 13/2018

Auf den ersten Blick erscheint es etwas ungewöhnlich: Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. veröffentlicht ein Kochbuch. „Forstliche Tätigkeiten sind schwere körperliche Arbeit und die erfordert eine gesunde und ausgewogene Ernährung“, erläutert der Leiter des KWF-Fachressorts „Mensch & Arbeit“, Joachim Morat. Auf 80 Seiten enthält die Broschüre Drei-Gänge-Menüs aus 20 verschiedenen Forstlichen Bildungsstätten. Die Rezepte spiegeln die regionale Vielfalt der Bildungszentren wider. Neben den deutschen Schulen, sind auch Partner-Institutionen aus Österreich, Italien, Frankreich und den Niederlanden vertreten. Es ist ab sofort erhältlich.

Drei KWF-Medaillen an verdiente Mitglieder überreicht

Pressemitteilung 12/2018

Am 19. Juli fand auf der Interforst in München die 28. Mitgliederversammlung des Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) statt. Auf der Tagesordnung standen neben dem Bericht über die geleistete und geplante Arbeit des KWF, die neue Vereinssatzung sowie die turnusgemäße Wahl der Mitgliedervertreter in den KWF-Verwaltungsrat. In feierlichem Rahmen verlieh der Vorsitzende des KWF, Robert Morigl, drei KWF-Medaillen an besonders verdiente Persönlichkeiten der Forstwirtschaft.

Vier Tage mit KWF-Foren für Praktiker, Unternehmer, Waldbesitzer und Brennholzselbstwerber

Pressemitteilung 11/2018

Auf der Interforst, die vom 18. bis 22. Juli 2018 auf dem Messegelände in München stattfindet, präsentieren sich die Forst- und Holzwirtschaft in ihrer gesamten Bandbreite. Das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) zeigt daher im Rahmen einer Sonderschau die Prozesskette des Holzes – vom Keimling zum Kantholz – beispielhaft an zahlreichen Stationen. Dabei wird außerdem gezeigt, was Forstwirtschaft 4.0 heute schon ist und in Zukunft sein wird. Im Herzen der Sonderschau werden die virtuelle Abbilder – die sog. digitalen Zwillinge - der realen Dinge und Leistungen gezeigt, die entlang der Prozesskette im realen Bereich vorgestellt werden. Das Durchspielen von Szenarien zur Entscheidungsoptimierung und der umfangreiche Datenaustausch zwischen den Mitspielern in der Prozesskette sind entscheidende Vorteile der Digitalisierung. Deren Ziel ist das passgenaue und nachhaltige Bereitstellen des Rohstoffes Holz für die Forst- und Holzwirtschaft.

Interner Bereich

Aktuell sind 143 Gäste und keine Mitglieder online